WINDPARK, Nicaragua (GS CER)

 

Windpark Nicaragua

Windpark Nicaragua

Die Energieversorgung Nicaraguas ist bislang stark von fossilen Brennstoffen abhängig. Mit dem “Amayo Wind Power Project” wurde der erste Windkraftpark in Nicaragua realisiert. 19 installierte Windkraftturbinen leisten bei einer Gesamtkapazität von 39,9 MW eine durchschnittliche geplante Stromproduktion von 196 GWh pro Jahr und tragen damit zu einer sauberen Stromversorgung bei.

Projekttyp Windenergie

Standard Gold Standard CER
Ort Amayo, Nicaragua
Projektmanagement atmosfair gGmbH
Reduktion ≈ 120.000t CO2 pro Jahr
Co-Benefits Reduzierung der Abhängigkeit von Ölimporten, Schaffung von Arbeitsplätzen für den Bau der Anlagen sowie Wartung und Betrieb, Pilotprojekt für Windkraft in Nicaragua
Verifizierung TÜV NORD
Projektstatus zertifiziert
Preis / Verfügbarkeit auf Anfrage

 

Prüfbericht

Verifizierungsbericht

 

 

WINDPARK, Neukaledonien (GS VER)

 

Windpark Neukaledonien

© South Pole Carbon

Windpark Neukaledonien

© South Pole Carbon

Zwei Windparks mit über 100 kleinen Windrädern generieren sauberen Strom und reduzieren die Abhängigkeit von fossilen Energiequellen in Neukaledonien, einer Inselgruppe im südlichen Pazifik. In der vom Klimawandel besonders betroffenen Region des Südpazifiks dient das Projekt heute als Vorbild für weitere Projekte und als Symbol für umweltverträgliche Entwicklungsarbeit.

Projekttyp Windenergie

 

Standard Gold Standard VER
Ort Mont Dore / Koné, Neukaledonien
Projektmanagement South Pole Carbon Asset Management Ltd.
Reduktion ≈ 32.000t CO2 pro Jahr
Co-Benefits Verbesserung der Luftqualität, Entstehung von Arbeitsplätzen für die lokale Bevölkerung durch Bau und Betrieb, Technologietransfer
Verifizierung Germanischer Lloyd Certification
Projektstatus zertifiziert
Preis / Verfügbarkeit auf Anfrage

 

Prüfbericht

Verifizierungsbericht