ICGN führt Jahreskonferenz als CO2-neutrales Event durch

Die diesjährige Jahreskonferenz des International Corporate Governance Network ICGN fand vom 16.-18. Juli in Tokio statt. Als globales Netzwerk ist ICGN auf den persönlichen Austausch zwischen den Mitgliedern angewiesen. Um dennoch die Klimawirkung der Veranstaltung zu minimieren, hat ICGN zum ersten Mal alle unvermeidbaren CO2-Emissionen des Events durch die Unterstützung eines Gold Standard Klimaschutzprojekts in Laos kompensiert – inklusive der An- und Abreise aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Als Kompensationspartner war PROJECT CLIMATE für die Berechnung des CO2-Fußabddrucks und die Kompensation der unvermeidbaren CO2-Emissionen verantwortlich. Die Klimaschutz-Kooperation soll in den nächsten Jahren fortgesetzt werden. Dann stehen auch weitere Maßnahmen zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks auf dem Programm.

Abbildung: Banner informieren über die CO2-Kompensation (Credit: ICGN)