Wir fahren CO2-neutral

DR.SCHNELL trägt als modernes Chemieunternehmen besondere Verantwortung gegenüber Mensch, Umwelt und Gesellschaft

DR.SCHNELL produziert professionelle Reinigungsprodukte bester Qualität und ist für seine Kunden Partner für die Ausarbeitung maßgeschneiderter Konzepte für die professionelle Reinigung und Hygiene. Das Unternehmen engagiert sich seit über drei Jahrzehnten für das Thema Nachhaltigkeit und wird seit 1998 nach EMAS und der A.I.S.E. Charter for Sustainable Cleaning zertifiziert. Ziele und Erreichtes werden regelmäßig in seiner Umwelterklärung veröffentlicht.

Für dieses Engagement wurde DR.SCHNELL 2013 durch die unabhängige Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises als eine der Top 3 der nachhaltigsten Marken Deutschlands ausgezeichnet.

„Mit 80 Fachberatern und 35 Servicetechnikern in ganz Deutschland sind wir für unsere Kunden immer vor Ort. Die durch die Fahrten verursachten CO2-Emissionen gleichen wir als Klimapartner der Initiative PROJECT CLIMATE aus. Wir sehen uns gerade als Chemie-Unternehmen nicht nur verpflichtet, besonders umweltfreundliche Produkte herzustellen, sondern alle Unternehmensbereiche nach Umweltkriterien auszurichten.“

Dr. Thomas Schnell, Geschäftsführer DR.SCHNELL Chemie GmbH

CO2-Emissionen im Fuhrpark

Um den CO2-Ausstoß der Produktion so gering wie möglich zu halten hat DR.SCHNELL auf dem Dach eine eigene Photovoltaikanlage installiert. Wenn die Sonne einmal nicht scheint, wird der Strombedarf über Strom aus erneuerbaren Energien gedeckt. Auch im Bereich Fuhrpark setzt DR.SCHNELL innovative Maßnahmen zur Vermeidung und Reduzierung von CO2-Emissionen um.

Dr. Wolfgang Schnell und Dr. Thomas Schnell

Vermeidung und Reduzierung

Neben der Wahl von sparsamen Fahrzeugen setzt DR.SCHNELL aber auch in anderen Bereichen an:

Ganz selbstverständlich werden Fahrtgemeinschaften gebildet, wenn Mitarbeiter das gleiche Ziel haben. So können unnötige Fahrten von vornherein vermieden werden. Auch der Chef macht mit und nutzt für seine Termine Fahrgemeinschaften.

Das Unternehmen geht auch ganz neue Wege: Das größte Potential zur Einsparung von Kraftstoff und CO2-Emissionen ist der Fahrer selbst. Durch eine effiziente Fahrweise können bis zu 15 Prozent Kraftstoff eingespart werden. Da der Effekt von Fahrtrainings mit einem Fahrlehrer jedoch nach kurzer Zeit wieder nachlässt, testet DR.SCHNELL aktuell einen elektronischen Fahrlehrer, der in das Auto eingebaut wird.

100 Prozent „CO2-neutral“ durch CO2– Ausgleich

DR.SCHNELL unterstützt mit PROJECT CLIMATE ein Klimaschutzprojekt in Ghana, das dieselbe Menge CO2 der Atmosphäre wieder entzieht, die der Fuhrpark ausstößt. Dadurch bleibt die weltweite Klimabilanz ausgeglichen, auf die es entscheidend für den Klimawandel ankommt.

Rund 70 Prozent der Bevölkerung in Ghana kocht noch mit Holz oder Holzkohle. Die Hälfte der Menschen verwendet nach wie vor sehr ineffiziente Kochstellen. Mit der Hilfe des Klimaschutzprojekts werden ineffiziente Kochstellen durch effiziente Brennholzkocher ersetzt.

Die Kocher sparen gegenüber herkömmlichen Kochstellen 25 Prozent Brennstoff ein. Dadurch werden nicht nur weniger Bäume in den Wäldern gefällt sondern auch Atemwegserkrankungen von Frauen und Kindern aufgrund von Rauchentwicklung vorgebeugt.

Mehr Informationen zu dem Klimaschutzprojekt finden Sie hier.

CO2-Berechnung und CO2-Ausgleich extern überprüft

Die unabhängige Prüforganisation DEKRA Assurance Services GmbH hat die korrekte Durchführung der CO2-Berechnung sowie den Kauf und die Löschung der CO2-Zertifikate für den CO2-Ausgleich auditiert und bestätigt.

Die offizielle Bestätigung der DEKRA können Sie einsehen, wenn Sie hier klicken.